Monday, January 14, 2019

Cessna 150L, D-EHLG: Fatal accident occurred August 22, 2019 near Steinfeld, Vechta district, Germany

NTSB Identification: CEN19WA282
14 CFR Unknown
Accident occurred Thursday, August 22, 2019 in Diepholz, Germany
Aircraft: CESSNA 150, registration:
Injuries: 1 Fatal.

The foreign authority was the source of this information.

On August 22, 2019, at an 1120 UTC, a Cessna 150, D-EHLG, impacted with terrain in cornfield in Steinfeld, Germany. The pilot, the sole occupant, suffered fatal injuries and the airplane was destroyed. The flight had departed Flugplatz Diepholz-Dümmerland on a local flight.

This investigation is under the jurisdiction and control of the German Federal Bureau of Aircraft Accident Investigation (BFU). Under the provisions of Annex 13 of the Convention on International Civil Aviation as a State of Design, the United States has designated an accredited representative to participate in the investigation. Any further information may be obtained from:

Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung
Hermann-Blenk-Straße 16
38108 Braunschweig
Germany
Tel: +49 531 3548 – 0
Fax: +49 531 3548 - 246
E-mail: box@bfu-web.de
Investigator-in-Charge: Mr. Rüstel
E-mail: Holger.Roestel@bfu-web.de

This report is for informational purposes only and contains only information released by, or obtained from, the BFU Germany.




STEINFELD Beim Absturz einer einmotorigen Cessna ist am Donnerstagnachmittag im Steinfelder Ortsteil Lehmden (Landkreis Vechta) der Pilot tödlich verletzt worden. Das Kleinflugzeug war nach Angaben der Polizei kurz nach 13 Uhr etwa 500 Meter vom nächsten Haus entfernt am Rand eines Moores in ein Maisfeld gestürzt und ist dabei völlig zerstört worden.

Als die Einsatzkräfte, die von einem Augenzeugen unmittelbar nach dem Absturz alarmiert worden waren, wenige Minuten später an der Absturzstelle eintrafen, sei der 72-jährige Pilot aus Vechta bereits verstorben gewesen, so ein Polizeisprecher auf Nachfrage unserer Zeitung. Als klar war, dass sich keine weiteren Personen in dem Flugzeug befinden, wurde der Absturzbereich bis zum Eintreffen der Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) abgesperrt.

Warum das in Deutschland angemeldete Flugzeug abgestürzt ist, war zunächst völlig unklar. Im Zuge der Ermittlungen brachte die Polizei am Nachmittag in Erfahrung, dass die Cessna kurz vor dem Absturz auf dem nur wenige Kilometer entfernten Fliegerhorst Diepholz gestartet war. Das erklärt vermutlich auch den starken Kerosingeruch, den die Einsatzkräfte an der Absturzstelle wahrgenommen hatten.

Nach dem Eintreffen der Experten von der BFU konnte am späten Nachmittag auch die bis dahin noch immer im Wrack eingeklemmte Leiche des Piloten geborgen werden. Bis zu einem ersten Zwischenbericht könne es etwa acht Wochen dauern, sagte ein Sprecher der Behörde am Freitag auf Anfrage.

Angaben zum Reiseziel des Flugzeugs wollte die Polizei nicht machen.

https://www.nwzonline.de

No comments: